Kleiderbörse nicht nur für Flüchtlinge

Volksbank stellt Räumlichkeiten in Wenden kostenlos zur Verfügung

Schlüsselübergabe für die Volksbank-Kleiderbörse (von links): Christel Solbach, Dietmar Meurer, Anneliese Fries, Laura Jacob, Laura Schröder, Margarete Ochel und Bernd Clemens.

19. Oktober 2015.
Unter dem Namen „Volksbank-Kleiderbörse“ eröffnet am Dienstag, dem 20. Oktober, von 15 bis 18 Uhr die Kleiderbörse in Wenden. Die Räumlichkeiten befinden sich in der früheren AOK-Geschäftsstelle in der Hauptstraße 65 in Wenden.

„Wir haben für die Kleiderbörse in Wenden mietfrei das Haus von der Volksbank zur Verfügung gestellt bekommen“, so Anneliese Fries, eine der Organisatorinnen der Kleiderbörse. Vorwiegend ist das Projekt entstanden, um dem Flüchtlingsstrom auch in Wenden gerecht zu werden.

Aber auch Menschen, die im Leistungsbezug beim Jobcenter sind, sind willkommen. Nur ein Euro soll für den Einkauf bezahlt werden – als kleine Gebühr. Die Volksbank Kleiderbörse erhält ihre Ware von Menschen aus der Umgebung.

Kleider, Schuhe, Bettwäsche und Spielzeug in der Kleiderbörse können Interessierte gegen Vorlage eines BÜMA- oder Jobcenter-Bescheids erhalten. Die Öffnungszeiten sind immer dienstags von 15 Uhr bis 18 Uhr. Und was ist zu beachten, wenn man spenden möchte? „Gesammelt werden gut erhaltene, noch tragbare, saubere Bekleidung und Schuhe für Damen, Herren und Kinder, Bettwäsche, Schulbedarf und Spielzeug“, so Anneliese Fries.

Mitarbeiter gesucht
Die Kleider werden beim einstigen Fahrradwerk Enik im ehemaligen Bürogebäude abgegeben und zwar immer donnerstags von 16 Uhr bis 18 Uhr. Die Eröffnung ist am Donnerstag, 22. Oktober, und das Gebäude befindet sich der Severinusstraße 35 in Wenden. Die Schlüsselübergabe für die Volksbank Kleiderbörse war am 13. Oktober.

Dietmar Meurer, Regionalmarktleiter der Volksbank und Margarete Ochel, Privatkundenberaterin der Volksbank, übergaben die Schlüssel für die Kleiderbörse an die Ansprechpartnerinnen Christel Solbach und Anneliese Fries. Die Vorbereitung und Planung haben Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung Wenden tatkräftig unterstützt. Dazu gehören Laura Jacob und Laura
Schröder, Mitarbeiterinnen im Sozialamt der Gemeinde Wenden, sowie der neue Wendener Bürgermeister, Bernd Clemens.

Gesucht werden für die Kleiderbörse noch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wer Interesse an der Mitarbeit hat, kann sich bei Christel Solbach oder Anneliese Fries melden.

Quelle: Westfalenpost, Foto: Rudi Bongers
 

Volksbank-Kleiderbörse "auf einen Blick":

  Kleiderbörse Kleiderabgabe
Wo?
Hauptstraße 65 in Wenden (direkt neben der Volksbank) Severinusstraße 35 in Wenden (ehemaliges Bürogebäude Fahrradwerk ENIK)
Wann? dienstags 15 - 18 Uhr donnerstags 16 - 18 Uhr