Riester-Rente

Förderfähige Beiträge und Zulage

Grundsätzlich sieht das neue Altersvermögensgesetz zwei Arten der Förderung vor:

  • Förderung durch Zulagen
  • Förderung durch Sonderausgabenabzug

Doch um in den Genuss der Förderung zu kommen, muss man erst einmal selbst etwas tun: Die Zahlung von eigenen Beiträgen zur Altersvorsorge ist vom Gesetzgeber zwingend vorgeschrieben.

Um beispielsweise die höchstmögliche Zulage zu erhalten, ist folgender Mindesteigenbeitrag erforderlich:

  • 4% (max. 2.100 €) abzüglich Zulagen

Der Mindesteigenbetrag wird auf der Basis der im vorangegangenen Kalenderjahr erzielten sozialversicherungspflichtigen Einnahmen (abzüglich möglicher Zulagen) ermittelt. Mindestens ist jedoch ein Sockelbeitrag (s.u.) zu zahlen. Sofern ein geringerer Beitrag als der Mindesteigenbeitrag gezahlt wird, erfolgt eine entsprechende Kürzung der Zulage.

Übersicht:

Grundzulage
Zulage je Kind
Sonderausgaben pro Jahr (max.)
Mindestbeitrag für maximale Prämie
Sockelbetrag pro Jahr
154 EUR 185 EUR bzw. 300 EUR* 2.100 EUR 4% 60 EUR
  *für ab 01.01.2008 geborene Kinder      

Beispiel: Arbeitnehmer, Alleinverdiener, verheiratet, 2 Kinder

Sozialversicherungspflichtige Einnahmen im Vorjahr 40.000 EUR
Mindestbeitrag (4%) für maximale Prämie im laufenden Jahr 1.600 EUR
   
Zulagen:  
Arbeitnehmer: 154 EUR
Ehepartner: 154 EUR
Kind 1 (vor dem 01.01.2008 geboren): 185 EUR
Kind 2 (nach dem 01.01.2008 geboren): 300 EUR
Gesamt: 793 EUR
   
Eigenleistung im laufenden Jahr:  
4% Mindestbeitrag (für maximale Prämie): 1.600 EUR
abzüglich Zulagen (s.o.): 793 EUR
Eigenleistung: 807 EUR