Elektronische Signatur

Das Plus an Sicherheit

Bei den Sicherheitsstandards HBCI/FinTS oder EBICS erfolgt die Absicherung des Kontozugriffes durch Verwendung eines kryptographischen Schlüssels. Dieser kryptographische Schlüssel - auch elektronische Signatur genannt - wird mit einem Zahlungsverkehrsprogramm erstellt und auf einem Speichermedium gesichert. Aus Sicherheitsgründen ist die Speicherung auf einem externen Medium (z.B. Chipkarte) zu empfehlen.

Die Verwendung einer Chipkarte erfolgt unter Einsatz eines Chipkartenlesegerätes (idealerweise mit eigener Tastatur), welches an den PC angeschlossen wird. Diese Variante bietet besondere Sicherheit.

Der Zugriff auf die elektronische Signatur ist zusätzlich noch durch ein Passwort gesichert, welches der Nutzer selbst definieren und jederzeit ändern kann.